Tag 12 – 13, Glen Canyon, Bryce Canyon

Hallo Zusammen,

heute folgen nun die Berichte zu Tag 12 und Tag 13 (obwohl der noch nicht vorbei ist). Gestern gings von unserem tollen Campground im Glen Canyon Nationalpark weiter Richtung Bryce Canyon Nationalpark. Am Abend vorher fand die Schiffstour in den Antelope Canyon tatsächlich noch statt, der Wind hat überhaupt nicht gestört. War wieder ein beeindruckendes Erlebnis, teilweise war der Canyon so eng, daß man den Fels mit den Händen berühren konnte, was natürlich verboten war. Zufrieden gings zurück zum Campground. Die Fahrt zum Bryce Canyon hat wieder die typische Landschaft geboten: Felsen in allen Variationen, brauch ich glaube ich nicht mehr beschreiben. Kurz vor dem Parkeingang checkten wir für zwei Nächte auf Ruby’s Inn Campground ein, was garnicht geplant war, es sollte eigentlich nur eine Nacht sein. Im Nachhinein muss ich sagen: Gott sei Dank! Nachdem wir unser RV versorgt hatten gings mit einem der kostenlosen Shuttlebusse direkt in den Park, zu einem ersten Blick auf den Byce Canyon. Der Ausblick in den Canyon steht meiner Meinung nach dem in den Grand Canyon um nichts nach, nicht so groß aber die roten Felsen, mit den überall aufragenden Hoodoos (Felsspitzen) sind ein unbeschreiblicher Anblick. Wir waren also froh, die zweite Nacht gebucht zu haben. Zufrieden gings zurück zum Campground, warm duschen, wichtig, da die Temperaturen bei ca 5 Grad lagen und für die Nacht Frost angesagt war!! Nach dem Duschen dann zum Essen, es gab Cowboys/Cowgirls Dinner. Darunter kann man sich ein Buffet vorstellen, auf dem es neben Salat alle möglichen einheimischen Spezialitäten gab (Gulasch, SpareRibs, Polenta usw, usw). Dazu eine Flasche Utah Wein, der wirklich gut war und dann konnten wir ins Bett gehen. Ach ja, für Claudia war das Highlight des Dinners der Nachtisch: Schokoladenkuchen, Softeis, Brownies waren für sie der Hit. Abends im Wohnmobil haben wir die Heizung dann auf automatische 15 Grad gestellt um nicht zu erfrieren, es hatte tatsächlich Minusgrade. Haben halt nicht gut geschlafen, weil alle 20 -25 Minuten das Gebläse losgedröhnt hat – aber warm wars.

Der heutige 13 Tag ist schnell abgehandelt: morgens mit dem Shuttle in den Park, dort haben wir wieder einen Trail gemacht, der uns in den Canyon geführt hat. Es war wunderschön und wir waren beide begeistert. Fotos gibts entweder Online (wenn ich gutes Internet habe), oder nach unserer Rückkehr (ja, wir werden euch quälen, habe glaube ich schon über 1000 Fotos gemacht). Dann gings zurück zum Campground, im Schnellimbiss Cheeseburger Menu verdrücken (war frisch und gut). Dann Schmutzwäsche holen und ab zum Waschen, wo wir jetzt sitzen. Wetter is momentan schlecht, gerade schneits ein bischen, zwischendurch Regen und der allgegenwärtige kalte Wind. Während wir waschen und trocknen gehen wir abwechselnd duschen und dann auf ein Feierabenbier zurück zum RV. Langweilig wird uns trotzdem nie, wir unterhalten uns viel und planen die nächsten Reiseschritte (da es so kalt ist vielleicht doch wieder näher an die Küste, weiter runter).
Aber über Änderungen werden wir euch natürlich informieren.
Bis dann, zum 14 Tag (ja, das Ende rückt schon näher, aber übermorgen steht Claudias Highlight an: Las Vegas)
Die Reisenden Jörg und Claudia

….. Jörg legt immer noch Wäsche zusammen und ich tu ganz wichtig!

Der Urlaub ist unglaublich toll. Dass Alles so „easy“ läuft, hätte ich nicht gedacht! Selbst mit dem Wohnmobil bin ich schon gefahren (ca. 5 cm … ich brauchte eigentlich nicht mal Gas geben, aber ich weiß zumindest, wie sich die Bremse lösen lässt und man die Kiste anwirft!).

Ups, Jörg ist fertig mit Wäsche! Also : See you later ….

Schreibe einen Kommentar