Tag 1, Anreise, San Francisco

So heute gings nun endlich los, die ganze Planung hat ein Ende, jetzt muss sich beweisen, ob man nichts übersehen hat. Na,ja, bis auf Kleinigkeiten war es doch ganz ok. Die Abholung zum Flughafen durch Schwester Heike und Roland um 06:00 war pünktlich, um 07:30 waren wir am Flughafen München…. nur etwas zu früh, man sollte seine Reiseunterlagen eben genauer lesen, Abflug war erst um 10:55 nicht, wie von mir behauptet, um 09:55. Wir waren also zu früh dran, dafür verspätete sich der Abflug dann um eine Stunde. Da aber der Anschluss erst um 14:00 von Frankfurt aus startete, war Alles im Lot. Wie die Sardinen in die Economy Class gepfercht bewältigten wir die knapp 11 Stunden Flug, meine Claudia wurde schon garstig, aber letztendlich sind wir doch gut in San Francisco angekommen. Mit der BART ging es dann ins Hotel Whitcomb in der Market Street, wo ich jetzt auch diese ersten Erlebnisse verfasse. Schon eine etwas eigenartige Gegend, Obdachlose und Polizei an jeder Ecke, aber uns störts nicht, abends geht man eben nicht vor die Tür. Morgen gehts dann mit der Besichtigung los und dann gibts auch Neues von uns, dann vielleicht auch schon mit den ersten Fotos. Apropo Fotos: Claudia hat schon den ersten Kontakt zu den einheimischen Gesetzeshütern geknüpft, als sie im Flughafen ein Foto von mir machen wollte. Kaum abgedrückt kam auch schon ein bis an die Zähne bewaffneter Polizist und meinte sie solle hier keine Fotos machen. Claudia war leider schon zu müde um sch zu wehren – hat der Mann ein Glück gehabt….

So, mehr also dann die nächsten Tage.

Schreibe einen Kommentar