Arches NP – Bryce Canyon, 21.05.2011

Tag 19: Hallo, also hier sitzen wir wieder auf dem Rubys Inn Campground am Bryce Canyon. Aber immer der Reihe nach.

Morgens sind wir bei verhältnismässig gutem Wetter am Devils Garden Campground Richtung Torrey gestartet. Torrey befindet sich am Capitol Reef und sollte unser nächstes Ziel sein. Wir fuhren also los und machten unseren ersten Stopp am Goblin Valley. Claudia wollte nicht so recht, da wir noch eine lange Strecke vor uns hatten, aber ich bestand auf diesem Abstecher. Wie sich herausstellte, vollkommen zu Recht. Dieses Tal ist ein Spielplatz für groß und klein. Die putzigen Sandsteinformationen laden einfach zum Klettern ein, sogar meine Maus. Auf unzähligen dieser Gebilde ist sie rumgeklettert und am Ende wa es, als ob ich einem Kind sein liebstes Spielzeug wegnehmen würde. Aber schlussendlich saßen wir wieder im WOMO und fuhrn Richtung Capitol Reef. Dieses war recht interessant, aber eigentlich nichts wirklich Neues, sodaß wir einen Stopp bei alten Felszeichnungen machten und einen am Visitor Center. Ansonsten ging es über den Scenic Highway 24, auf dem man alles sehen konnte. Torrey war bald erreicht, aber uns hat die Umgebung nicht so gefallen, also weiter über den Scenic Highway 12 über Bouler ins Grand Staircase Escalante. Auf dieser Strecke wurde es Claudia fast übel, erst auf 9600 Feet rauf, dann teilweise auf einem Grat wieder bergab. Links und rechts direkt neben der Strasse ging es wirklich teilweise 500 Meter runter einfach bombastisch. Als wir dann Escalante erreichten hat uns wieder kein Campground gefallen und wir entschlossen uns weiter zum Bryce Canyon zu fahren. Dies taten wir dann auch, schnell zu Rubys Inn Campground, hoffen, daß ein Platz frei ist und dann für zwei Nächte einchecken. Als alles erledigt war erst mal richtig heiß duschen und dann zum Cowboys Diner in Rubys Inn. Tja und von da kommen wir gerade, gut gegessen, eine Flasche Wein getrunken, müde. Claudia liegt schon im Bett und ist nicht mehr ansprechbar, ich schreibe diesen Artikel und werde dann auch ins Bett gehen. Wir sind ja schließlich heute ca 330 Meilen gefahren, wqas für Fahrer und Navigator gleich anstrengend ist. Für Morgen habe ich mir vorgenommen, eine Quad Tour zu machen, entweder eine oder drei Stunden, zum Canyon. Ich muss nur noch Claudia davon überzeugen, die keine rechte Lust hat. Außerdem wollen wir morgen noch einen Trail im Canyon laufen. Aber davon morgen in unserem nächsten Bericht. Gerade merke auch ich, daß nach diesem langen Tag der Wein ganz schön zugeschlagen hat, na, werden wir jetzt einfach schlafen und morgen schaut die Welt wieder anders aus.

Bis dann, mit neuen Berichten

Claudia (schlafend) und Jörg (auch bald schlafend)

PS: Heute nachmittag (ca 17:30) konnte man sogar ohne Jacke in der Sonne sitzen war schon seit einer Woche nicht mehr möglich – richtig schön. Mal schaun wie es morgen wird!

Schreibe einen Kommentar